Wohnmobil App Reise

Apps im Wohnmobil und auf Reisen. Ohne Apps geht heut zu Tage gar nichts mehr im Wohnmobil. Was haben die früher nur gemacht ohne das ganze Zeug? Mit Karten und Fragen. Hatte bestimmt auch seinen Reiz. Vor allem wusste man noch wo man lang gefahren ist. Nicht das wir das nicht wissen. Aber früher merkte man sich noch die Städtchen die man mit dem Wohnmobil bereist ist und die Strassen. Heute gibt man nur noch Koordinaten ein und los geht es.

Das hat aber auch seine Vorteile, wir reisen mit dem Wohnmobil und schauen uns dabei die Gegend an, als ständig in Karten zu schauen. Würde sagen das es auch Vorteile hat, wenn man die Technik nutzt.

Apps im Wohnmobil für die Planung

Die wichtigste App im Wohnmobil und auch auf der Reise ist natürlich die Wetter-App. Denn wer will schon in Richtung Regen fahren? Das sind die Vorteile im Wohnmobil, man kann ohne zu Buchen einfach los. Ist mal schlechtes Wetter wo wir eigentlich hn möchten, kann man schnell in die andere Richtung planen, wo das Wetter besser ist.

Wetter App für schöne Tage

Wetter Online

Hier nutzen wir die App Wetter-Online, diese hat uns schon oft den Weg gewiesen. In dieser App kann man den Wolkenverlauf sehen sowie bis zu 14 Tage im Voraus schauen. Nicht das es stimmt was da 14 Tage lang drin steht, aber zumindest hat man einen Überblick was das Wetter in der Zukunft macht.

Bisher war die App immer sehr zuverlässig und at uns schon des öfteren vor nassen Füßen bewahrt. Auch sind wir mit dem Wohnmobil durch diese App an Orte gekommen wo wir sonst nicht hin gekommen wären. Denn wenn das Wetter nicht passte in der Richtung wo wir fahren wollten, sind wir da hin gefahren wo das Wetter besser gemeldet war. So kommen wir auch gleich zur nächsten wichtigen App.

Wo steht mit dem Wohnmobil – Park4Night und CamperContact

Park4Night

Man könnte sagen das ist die wichtigste App bei uns auf reisen mit dem Wohnmobil. Hier findest ihr fast alle Campingplätze, Stellplätze und auf einige Plätze zum freistehen.

Die App ist eine Community, in der jeder Plätze eintragen kann und auch bewerten kann. Für uns sehr hilfreich, da wir gerne abseits der Camper Käfighaltung stehen. Wir sind sozusagen freilaufende Camper. Da auch sehr viele Wanderparkplätze oder abgelegene Plätze verzeichnet sind.

Die nächste App die wir genauso oft nutzen ist CamperContact.

Stellplatzapp CamperContact

CamperContact

Hier gilt im Grunde das selbe wie bei Park4Night. Diese App hat des öfteren mal Stellplätze eingetragen die es nicht in P4N gibt. Somit nutzen wir beide Apps um einen Übernachtungsplatz zu finden. Wichtig sind natürlich die Bewertungen und die Bilder. Danach suchen wir hauptsächlich unsere Plätze aus.

Auch gibt es bei beiden Apps unterschiedliche Leute die bewerten und auch Fotos hochladen, somit ist immer gut wenn man mal in beide Apps reinschaut.

Auch wichtige App für Übernachtungen ist die Landvergnügen APP.

Landvergnügen mit dem Wohnmobil

Landvergnügen

Ja das gute Landvergnügen. Mit dieser App sind wir auch viel unterwegs. Hier werden sehr viele Bauernhöfe, Winzer, Hoflägen und auch Gaststätten vorgestellt. Man kann für 24 Stunden kostenlos stehen bei dem Hof. Eine telefonische Anmeldung vorher ist bei fast allen erwünscht. In der App wird alles sehr schön dargestellt.

Alles in allem ist diese App eine der besten im Sortiment, zumindest unserer Meinung nach. Wir stehen gerne frei, mit Landvergnügen ist es immer einkleines Abenteuer wo man landet. Und freistehen ist da fast immer angesagt.

Wen diese App interessiert kann sich einen ausführlichen Bericht von uns anschauen. Zum Landvergnügen

Neu im Sortiment ist CampingCard ACSI

CampingCard ACSI

DIe CampingCard ACSI haben wir ganz neu dabei. Hier kann man reichlich sparen wenn man in der Nebensaison unterwegs ist. Wir haben uns die Karte hauptsächlich für das Ausland bestellt, da es manchmal nicht möglich ist frei zu stehen, oder man auch mal auf einen Campingplatz möchte. Die Karte ist einfach nur ein Versuch. Leider sind wir bisher nicht dazu gekommen die Karte zu testen, da auch uns COVID-19 zum daheim bleiben zwingt.

Deshalb wird es zu dieser Karte ein Update geben sobald wir damit Erfahrung sammeln konnten.

Wohnmobil App´s für die Navigation

Wir nutzen im Wohnmobil ein Navigationsgerät direkt für Wohnmobile. Hier kann man bequem die Höhe, Breite, Länge und weitere Daten des Wohnmobils eingeben. Das Navigationsgeräte sucht dann nur Routen die wir mit dem Wohnmobil fahren dürfen. Wir nutzen im Wohnmobil IntelliRoute Caravan CA8020 Navigationssystem, damit sind wir bisher sehr zufrieden. Im Ausland funktionieren die Berechnung nach Grösse das Womo´s nicht immer, so waren viele Bewertungen. Wir haben bisher keine schlechten Erfahrungen damit gemacht

Einzig die Neuberechnung der Route ist manchmal etwas langsam. Auch die Reaktionszeit beim eingeben. Aber das sind keine negativen Erfahrungen.

Navigationsapp google Maps

google Maps

Zusätzlich zu dem Navi nutzen wir noch google Maps. Es kommen immer mal unterschiedliche Routen raus. Dies dient aber nur zur Sicherheit. Da hauptsächlich nach dem Navi gefahren wird.

Wenn das Navi jedoch wieder mal etwas braucht um die Route neu zu berechnen, weil ich die Abfahrt verpasst habe, ist google Maps schon schön wenn diese mitläuft. Da hier recht schnell neu berechnet wird. Auch sind die Offlinekarten recht gut.

Mit der Funktion Meine Karten planen wir immer unsere Touren, aber hierzu wird es einen extra Bericht geben.

Nützlich ist die App allemal, wenn man etwas in der Nähe sucht. Einen Supermarkt oder Sehenswürdigkeiten. Google Maps nutzen wir auch zu Fuß in einer Stadt. Denke hier muss man nicht allzu viel erklären, diese App wird wohl jeder kennen.

WomoSet eine Technik App

WomoSet

Diese App hat im Grunde nur eine Funktion, sie nivelliert das Wohnmobil. Zumindest zeigt sie genau an unter welches Rad welche Höhe ein Keil gelegt werden muss damit das Wohnmobil gerade steht.

Zuerst trägt man ein welchen Radstand das Womöglich hat, dann die Spurweite. Ob man Vollintegriert oder Teilintegriertes Wohnmobil fährt. Eine gerade Stelle wird benötigt um die App zu Kalibrieren. Dann ist diese funktionsbereit. Die App nutz im Grunde nur die Wasserwaage. Wenn man steht legt man das Handy auf den Boden oder Ablage, dann zeigt die App an unter welches Rad, welcher Keil gelegt werden muss. Das war es schon. Die App ist zwar kostenpflichtig aber recht nützlich.

Truma App für Sonnenhungrige

Trump App

Wer sich das Geld sparen will für die App WomoSet kann ach nur die Truma App nutzen. Diese hat auch eine sehr komfortable Nivellierungsfunktion. Jedoch muss man paar mal klicken bis man dort ist, deshalb bleiben wir bei WomoSet. Auch kann man damit bestimmt Heizungen usw steuern. Hierauf gehe ich aber nicht ein, sowas haben wir nicht.

Hauptsächlich nutzen wir die App um das Wohnmobil auszurichten, nicht damit es gerade steht sondern das es so zur Sonne steht wie wir das möchten. Denn die Hauptfunktion die wir nutzen ist die Sonnenausrichtung. Wenn man mal ankommt und es ist schon dunkel, sieht man in der App wo die Sonne aufgeht. Ja man kann auch einen Kompass dafür nehmen, aber als kleiner Technikfreak sind solche Sachen recht coole Gadgets.

Wifi unterwegs mit Wifi Map

Wifi Maps

Wer kennst es nicht, das Datenvolumen wird knapp? Dafür gibt es Wifi Map, in dieser App werden verfügbare W-Lan Netzwerke in der Nähe angezeigt.

Auch ob diese offen sind oder mit Passwort. Wenn es ein öffentliches Netzwerk ist das mit Passwort funktioniert aber verfügbar ist, steht das Passwort in der App dabei.

Viel mehr gibt es darüber nicht zu sagen. Es ist ein schönes Tool um freie W-Lan Netzwerke zu finden.

Unterwegs mit Polarsteps im Wohnmobil

Polarsteps

Also Polarsteps ist eine sehr schöne App. Nein nicht nur wenn man am Polarkreis unterwegs ist. Hier kann man mit Fotos seine Route aufzeichnen. Am Ende kann man damit ein Fotobuch erstellen.

Wenn man eine Reise tut, trägt man nur ein von wann bis wann die Reise geht. Oder alternativ nur einen Startpunkt. Ab da zeichnet die App im Hintergrund die gefahrene Route auf. Dies belastet den Akku nur minimal. Also alles im grünen Bereich. An dem Stop kann ein oder mehrere Bilder hochgeladen werden. Dann speichert die App auch Höhenmeter den Ort und das Wetter.

Kleiner Tipp: Das Wetter wird zum Zeitpunkt des Hochladens gespeichert. Also wenn ihr Abends ankommt, ladet vielleicht das erste Bild erst am nächsten morgen hoch. Oder auch wenn ihr im Regen ankommt. So war es bei uns. Am nächsten tag war super Wetter aber im Fotobuch stand dann Regen.

Hier könnt ihr uns gerne folgen

TripAdvisor für gutes Essen

TripAdvisor

Um Essen zu gehen nutzen wir sehr gerne die App TripAdvisor, da diese App dazu dient eine Gaststätte und das Essen zu bewerten. Wir sind auch recht aktiv darin. Immer als Voraussetzung eine ehrliche und faire Bewertung abzugeben. Das nutzt allen. Auch wenn viele Leute sagen das hier oft schlecht bewertet wird und es nicht stimmt. Das mag manchmal stimmen, doch meistens sind Bewertungen fair und richtig. So ist zumindest unsere Erfahrung. Natürlich muss man sich immer das Gesamtbild anschauen nicht nur die ersten 3. Oder auch wenn die schlechten Bewertungen alle den selben Wortlaut haben.

Wir jedenfalls nutzen diese App immer um was leckeres zu Essen zu finden. Probiert es doch einfach mal aus.

Victron Connect die wichtigste App für Solar und Strom

Victron Connect

Das beste wie immer zum Schluss. Nein Quatsch. Aber diese App ist für uns unverzichtbar. Da darin alle Daten in Live stehen was unseren Strom Verbrauch anzeigt. Auch wenn wir Sommerlinge einfangen. Also wenn die Solaranlage aufgebaut ist.

Hier wird alles komfortabel angezeigt. Wieviel Strom verbrauchen wir gerade, wie lange hält der Akku noch wieviel Ertrag bringt gerade die Sonne. Also wirklich eine der wichtigsten Apps bei uns.

Über unseren Stromumbau habe ich aber schon einen Bericht geschrieben.

Wenn weiter Apps dazukommen oder getestet werden, dann werden wir euch hier natürlich informieren.

Schreibt doch mal in die Kommentare welche Apps ihr verwendet? Oder auch welche wir mal testen sollen.

Welche Apps nutzen wir im Wohnmobil und auf Reisen

Ein Gedanke zu „Welche Apps nutzen wir im Wohnmobil und auf Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächster Beitrag
Wir waren in Wiesbaden mit unserem Wohnmobil. Diesmal war es…